Andreas Wick bei Kunst.Hafen.Walle

Ganz Bremen-Walle verwandelt sich am 16. und 17. November in eine große Galerie.  Unter dem Titel Kunst.Hafen.Walle wird erstmalig an vielen Orten im Stadtteil Kunst gezeigt, präsentiert und dargeboten. Über hundert Künstler sind Samstag von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr dabei einmal zu zeigen, welches kreative Potenzial Walle zu bieten hat.
(Mehr dazu auf der Website KunstHafenWalle.de)

Da darf Andreas Wick nicht fehlen und zeigt im Künstlerladen 2nach4 Kunstgenuss in der Schwerinstraße (Link zur Website 2nach4), wie er sich in aktuellen Bildern mit der maritimen Vergangenheit des Stadtteils auseinandergesetzt hat. Ein kurzes Video auf youtube vermittelt bereits einen ersten Eindruck.

Kleine Einblicke sollen hier schon mal zu sehen sein:

Mona Lisa Oben ohne

Die Enthüllung eines bisher der Öffentlichkeit verborgenen Gemäldes:

Ein Bild in Walle: Mona Lisa oben ohne
Im August 1911 entwendete Vincenzo Peruggia das weltberühmte Gemälde der florentiner Kaufmannsgattin Lisa Giocondo aus dem Pariser Louvre. Um den Diebstahl ranken sich viele Mythen und Geschichten. Unter anderem wurden Picasso und Appolinaire des Diebstahls bezichtigt. Als das Bild 1913 in Florenz einem Kunsthändler angeboten wurde, wurde Peruggia verhaftet. In seiner Pariser Wohnung in der Rue d’Hospital im 17. Bezirk tauchten mehrere Kopien des Bildes auf, die er vorr. selbst angefertigt hatte. Der Waller Künstler Horst Ehlert entdeckte in den 80er Jahren in einem Außenlager des Louvre die Kopien und es fand sich darunter unter anderem eine Version, in der die Mona sehr viel nackte Haut zeigt. Und dieses Bild wurde nun erstmalig in Walle ausgestellt. 2nach4 Kunstgenuss, Schwerinstr./Zietenstraße

Enthüllung der Mona Lisa oben ohne
Andreas Wick enthüllte das spektakuläre Gemälde „Mona Lisa oben ohne“